Webdesign mit Kirby-CMS

Kirby erfreut sich weltweit bei Kunden und in der Webentwickler-Community großer Beliebtheit und für die allermeisten Webdesign-Projekte die perfekte Lösung. Auch Sie als Kunde profitieren davon, wenn Entwickler mit aktuellsten Technologien und Tools arbeiten können, die ihnen die Arbeit erleichtern.

Mercedes Benz, Joyent, Eurowings, Philips, The New York Times und die Harvard University – sie alle setzen in verschiedenen Anwendungsfällen auf Kirby. Aus gutem Grund Kirby ist einfach zu verstehen, einzurichten und äußerst flexibel.

CMS-Installation

Wie oft hat man sich als Webdesigner schon mit dem Installationsprozess von Content Managament Systemen herumgeschlagen? Wie viele Nerven und graue Haare hat man schon beim Einrichten und Konfigurieren von Datenbanken bei miesen Hostinganbietern gelassen?

Kirby hilft! Um das CMS zu installieren braucht man nur ein paar Dateien auf den FTP-Server zu schieben und das war's. Gleichzeitig sind natürlich auch Backups genauso einfach. Drag-and-Drop!

Das Backend: Intuititive Bedienung ohne teure Schulungen für Redakteure

Damit lassen sich alle Inhalte auch im Browser oder sogar unterwegs auf dem Smartphone anpassen. Egal ob LandingPages, Unternehmensseiten, Projekte, Produkte, Händler, Teammitglieder, Restaurantmenüs, Fotoalben oder Dokumentationen aller Art - Kirby verwaltet Ihre Inhalte in einer einzigartigen, übersichtlichen Struktur.
Denn Redakteure wollen ein System, das einfach zu bedienen ist und allen Anforderungen eines aktuellen Content-Marketings gerecht wird.

Weblogs

Es ist kein Problem ein Blog inklusive individuellen Artikeltypen ("Custom Post Types") zu erstellen. Dafür braucht man kein Blogsystem wie Wordpress mehr (im Gegenteil: wir empfehlen den Wordpress-Importer, welcher zuverlässig alle Blogposts migriert!). Beiträge können getagged werden und per RSS-Feed zur Verfügung gestellt werden. Es gibt Erweiterungen für Lesezeit, verwandte Artikel, Suchfunktionen etc. Kirby unterstützt auch Workflows für Redakteure - Inhalte können also erstmal unveröffentlicht bleiben, bis man einen Artikel perfektioniert hat. Wer möchte, kann auch ein Kommentarsystem implementieren.

Features

Bildergalerien mit Thumbnails, Slider, Kartenintegration, spezifische Styles je Template, Frontend User Authentification (zum Beispiel um Inhalte zu schützen und nur für eine bestimmte Besuchergruppe zugänglich zu machen), Analytics, Formulare, Newsletterintegration - alles kein Problem.

Sicherheit

Derzeit ist Wordpress ist das meiste genutzte CMS der Welt. Aber auch, so viel Ehrlichkeit muss sein, das CMS mit den häufigsten Angriffen durch Hacker. Als Redakteur ist die Nutzererfahrung beim einloggen ins Backend leider oft: Sicherheitswarnungen durch Plugins, Updates, Updates, Updates. Das System auf einem aktuellen und sicheren Stand zu halten ist sehr zeitintensiv. Regelmäßige Backups erzeugen hohe Kosten.

Kirby ist Open Source und basiert auf PHP und Vue.js. Eine dateibasierte statt datenbankbasierte Architektur können Angriffe von Außen, die auf weit verbreitete Datenbanken abzielen, keinen Schaden verursachen.

Suchmaschinenoptimierung

Auch für Kunden, denen Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtig ist, kann Kirby die Lösung sein. Es lassen sich selbstverständlich für jede Seite individuelle Seitentitel, Metatags und Descriptions festlegen - ohne Plugins zu installieren. Alle weiteren Felder, die Redakteure benötigen, können einfach hinzugefügt werden. Sitemaps können automatisiert erstellt werden. SEO-Experten benötigen für eine effektive Arbeit auch Optionen für Canonical Tags, hreflang-Attribute und semantischen Quelltext. Content Management mit Kirby ist so flexibel, hier exakt zu liefern.

Aus all diesen Gründen sind wir bei der Pixelbande seit 2012 überzeugte Kirby-CMS User, Implementierungs-Partner, Community-Mitglieder. Maximale Performance, minimaler Aufwand für Maintenance und Updates, das alles zu marktgerechten und fairen Preisen!